D’CSV Kandidatin vu Bartreng

Nadine Lux-Schares

Un engagement politique, pourquoi?

Depuis mon enfance je me suis engagée dans les associations locales : le Tennis, le Club des Jeunes de Bertrange et les Guides et Scouts de Bertrange dont je suis encore actuellement le chef de groupe.

Depuis 2011 je suis membre du CSV pour lequel j’étais candidate aux élections communales en 2011 et 2017. J’étais engagée dans la commission des sports et actuellement dans la commission « Famille & Égalité des Chances » ainsi que dans la commission scolaire.

Maintenant j’ai la possibilité de m’engager également au niveau national où un changement serait très important. Ce qui me tient surtout à cœur :

1. Politique familiale

J’aimerais que chaque famille puisse décider elle-même de l’organisation de sa vie de famille et que chaque modèle soit reconnu au même titre.

Il faut fournir aux personnes âgées et aux personnes à mobilité réduite le support nécessaire pour qu’elles puissent mener une vie autonome et humaine.

2. Politique scolaire

Après les innombrables réformes des dernières années il faut veiller à un retour au calme dans le système scolaire. Il faut se concentrer sur les réformes essentielles et ceci en collaboration avec les enseignants.

3. Habitation/Logement à prix abordable

Je voudrais qu’on arrive à créer davantage de logements à prix abordable. Il faut éviter que les jeunes familles aient des dettes tellement importantes que les deux parents soient forcés d’aller travailler et du coup ne puissent pas s’occuper eux-mêmes de l’éducation de leurs enfants.

Warum engagiere ich mich politisch?

Ich bin in Bartringen aufgewachsen und habe mich von klein auf aktiv in Vereinen engagiert. Viele Jahre lang habe ich Tennis gespielt und mit der Damenmannschaft an den Interclub Meisterschaften teilgenommen.

Als Jugendliche wurde ich Mitglied des Bartringer „Club des Jeunes“ und hatte während ein paar Jahren den Präsidentenposten inne.

Schon ganz früh habe ich bei den Bartringer Guiden und Scouten angefangen und leite heute noch diese Gruppe als Gruppenchef.

Wenn man sich in der Ortschaft, in der man lebt, engagiert, dann sieht man vieles, was man anders und besser machen könnte. Von alleine geschieht aber nichts, d.h. wenn man etwas ändern möchte, muss man sich einbringen und Verantwortung übernehmen.

Daher habe ich mich 2011 ein erstes Mal bei den Gemeindewahlen als Kandidatin für die CSV aufstellen lassen. Nach den Wahlen habe ich die CSV in der Sportkommission vertreten.

Seit den Gemeindewahlen 2017 engagiere ich mich in der Familien- und Chancengleichheits- kommission und in der Schulkommission.

Aufgrund meines guten Ergebnisses bei den Gemeindewahlen bekam ich nun die Möglichkeit, mich auf nationaler Ebene einzubringen und für die CSV Zentrum bei den nationalen Parlamentswahlen zu kandidieren.

Auch wenn wir es auf lokaler Ebene nicht geschafft haben, aus der Opposition herauszukommen, so hoffe ich doch, dass uns dies auf nationaler Ebene gelingt. Gerade hier wäre ein politischer Wechsel wichtig. Wie gesagt: Man kann Veränderungen nur erreichen, wenn man sich selbst engagiert.

Was mir besonders am Herzen liegt

  1. Familienpolitik

Ich möchte, dass jede Familie selbst über die Organisation ihres Familienlebens entscheiden kann und dass jedes Modell in der Gesellschaft gleichberechtigt anerkannt und finanziell unterstützt wird. Die Eltern sollen entscheiden, wie sie leben und wie sie ihre Kinder erziehen und betreuen wollen. Eltern sind die ersten Erzieher ihrer Kinder und verantwortlich für deren Entwicklung. Die aktuelle Regierung schreibt durch einseitige Unterstützungen den Familien vor, wie sie zu leben haben. Das stört mich, wir brauchen eine reelle Wahlmöglichkeit für alle und nicht nur für die, die es sich leisten können.

Ich selbst habe mich zusammen mit meinem Mann für eine berufliche Freistellung ohne Gehalt entschieden, um unsere Kinder selbst zu betreuen und zu erziehen und Zeit mit ihnen verbringen zu können.

Eine solche Wahl wird von der aktuellen Regierung in keiner Weise unterstützt!

Auch unsere älteren Mitmenschen sind mir wichtig. Sowohl die aktiven als auch die pflegebedürftigen Senioren sollen die Unterstützungen bekommen, die sie brauchen, um auch im Alter ein menschenwürdiges Leben führen zu können. Präventiv kann man schon vieles erreichen. Für die, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr im gewohnten Umfeld leben können, müssen genug Strukturen und Personal zur Verfügung stehen.

Das Gleiche gilt auch für Menschen mit Behinderungen, die ein Recht auf eine möglichst autonome Lebensführung haben.

  1. Schulpolitik

Wir müssen dafür sorgen, dass nach unzähligen, teilweise halbherzigen Reformen wieder Ruhe ins Schulsystem einkehrt und dass die Lehrer sich wieder auf ihre wesentliche Aufgabe konzentrieren können: zu unterrichten. Was bringt es, überhastete Reformen durchzuboxen, ohne ihre Auswirkungen auf die Basis zu bedenken? Man sollte sich auf einige wesentliche Reformen beschränken, diese aber zusammen mit den Leuten an der Basis durchführen. Die öffentliche Schule muss gestärkt werden. Jedes Kind soll die gleichen Chancen haben und seinen Fähigkeiten nach bis zum Schulabschluss gefördert werden.

  1. Bezahlbarer Wohnraum

Wir brauchen dringendst bezahlbaren Wohnraum. Dies kann nur mit Hilfe der Gemeinden gelingen. Gerade junge Familien sollten sich ein Zuhause aufbauen können, ohne sich über die Maßen verschulden zu müssen. Es darf nicht sein, dass beide Eltern nur wegen der Wohnungsfinanzierung arbeiten müssen und sich aus diesem Grund nicht selbst um die Erziehung ihrer Kinder kümmern können.

Es geht mir grundsätzlich darum, dass alle politischen Entscheidungen im Interesse der Menschen getroffen werden. Deshalb werde ich mich für meine Mitmenschen einsetzen, ihnen zuhören und Lösungen für ihre Probleme zu finden versuchen.

Schon ganz früh habe ich durch den Scoutismus gelernt: Du sollst die Welt ein wenig besser verlassen, als du sie vorgefunden hast. Niemand kann allein die ganze Welt verbessern, aber ich kann hier in Luxemburg durch mein Engagement meinen Teil dazu beitragen!

Message vum Nadine op Video